Der Zellstoffwechsel

Foto: fotolia
Foto: fotolia

Bei vielen chronische Erkrankungen ist die Energiegewinnung in den Mitochondrien der menschlichen Zellen gestört. Die Ursache dafür liegt in einem Vitamin- und Nährstoffmangel.

Dies kann u.a. zu Burn-out, Reizdarm, Heuschnupfen, Allergien, Asthma, Neurodermitis, Krebs, Bluthochdruck und Rheuma führen.

 

Ausgleich des Mangels an Mikro- und Makronährstoffen

Auf Grundlage einer detaillierten Laboranalyse des Blutes, Stuhls, Urins und mitunter auch des Speichels sowie einer ausführlichen Anamnese und körperlichen Untersuchung werden individuell angestimmt Vitamine, Aminosäuren, Enzyme über Tabletten oder Infusionen verabreicht.

 

Ist die Resorptionsleistung herabgesetzt, bevorzugen wir eine Infusionstherapie, um damit den Darm zu umgehen und über die Blutbahn die Zellen zu versorgen.

 

Darmtherapie/Darmsanierung

Wiederherstellung einer natürlichen Darmflora, um die Schleimhautimmunität zu gewährleisten
Weitere Informationen zur Darmsanierung

 

Antientzündliche Ernährung

Anhand einer umfassenden Analyse der Verträglichkeit auf Nahrungsmittel (u.a. IgG 1-4, IgE, Lactose-/Fruktose-/Histaminintoleranz) erfolgt eine Empfehlung zur Durchführung der antientzündlichen Ernährungstherapie.
Mehr über die Ernährungstherapie lesen

 

Schwermetallausleitung

Auch eine Belastung mit Schwermetallen kann gesundheitliche Störungen mit sich bringen. Nach einer umfänglichen Darmsanierung können Symptome bestehen bleiben, weil die Entgiftungsleistung noch nicht vollständig wieder hergestellt ist.
Weitere Informationen zur Schwermetallausleitung